Fachbeschreibung Sozialkunde

imagesCAJCNH52

Sozialkunde in der Berufsschule dient der politischen Bildung.

Sie soll den jungen Menschen befähigen, in politischen Fragen rational zu urteilen.

Der Unterricht strebt deshalb folgende Ziele an:

 

Die SchülerInnen sollen die Bereitschaft entwickeln,

  • die freiheitliche demokratische Ordnung, wie sie im Grundgesetz und in der Verfassung des Freistaates Bayern festgelegt ist, zu bejahen und zu verteidigen.
  • Sich in gegebenen Fall für Freiheit, Frieden, Recht und Menschenwürde auch tätig einzusetzen.
  • Begründete Standpunkte und Werthaltungen anderer Menschen zu achten und zu tolerieren.
  • Demokratische Verantwortung zu übernehmen und Rechte und Pflichten in der Gesellschaft wahrzunehmen.
  • Verantwortung für Natur und Umwelt zu übernehmen und an der Lösung bestehender Umweltprobleme aktiv mitzuarbeiten.

Die SchülerInnen sollen die Fähigkeit haben,

  • Urteile auf Widersprüche, zugrundeliegende Wertvorstellungen und Interessen zu überprüfen.
  • Aussageweisen (Ist- oder Soll-Aussagen, Beschreibungen, Erklärungen, Deutungen, Wertungen) zu unterscheiden.
  • sich die für die Beurteilung eines Sachverhaltes notwendigen Informationen zu beschaffenund anzueignen bzw. Informationsdefizite und Ungewissheiten zu beschreiben.
  • Texte auszuwerten, aus Statistiken und Bildmaterial Sachinformationen zu entnehmen.
  • einen Sachverhalt von verschiedenen Seiten zu sehen.
  • in vielschichtigen und prozesshaften Zusammenhängen zu denken.

Die SchülerInnen sollen erkennen, dass

  • einseitige Beschreibungen und Erklärungen einen begrenzten bzw. verfälschten Aussagewert haben.
  • Politik sich notwendigerweise auch als Herrschafts- und Machtverhältnis darstellt, in demsich  Konflikt- und Integrationsvorgänge abspielen.
  • Institutionen mit begrenzter Zwecksetzung , rechtliche Regelungen und ordnungspolitische Grundentscheidungen notwendig sind.
  • das Setzen von Prioritäten und das Eingehen von Kompromissen unumgänglich ist.
  • nicht nur die Entscheidungsinhalte Wirkungen auf die beteiligten und betroffenen Menschen haben, sondern auch die Verfahren, wie Entscheidungen zustande kommen.
  • durch Umweltzerstörung und -verschmutzung zunehmend Gefahren für die Existenz der Menschheit und die Natur selbst entstehen.

135x135_RoSm8810gR1
Der Lehrplan umfasst wesentliche Inhalte der politischen Ordnung, der politischen Prozesse, der politischen Ethik und der internationalen Politik sowie die für die Berufsausbildung  wesentlichen wirtschafts- und rechtskundlichen politischen Inhalte.

 

Copyright © 2018 Staatliche Berufsschule III - Straubing. Alle Rechte vorbehalten. | designed by lupographics.de